Flüchtlinge brauchen Chancen in der Arbeitswelt. In einem Gemeinschaftsprojekt des Betriebsführungs- und Serviceunternehmens psm, Erkelenz, und der Kraftwerksschule e.V., Essen, erhalten Flüchtlinge die Möglichkeit, eine Schulung zum Industrietechniker zu absolvieren, wie die psm in einer Pressemitteilung am 15. Mai berichtete. Der Titel des Programms: „Empower Refugees“.

Ab Mitte August 2018 beginnt die Umschulung zum Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik. Sie setzt sich zusammen aus einem theoretischen Teil bei der Kraftwerksschule und einer innerbetrieblichen Ausbildung bei psm.

Nach 16 Monaten und einer theoretischen und einer praktischen Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer erwartet die Absolventen im Dezember 2019 Abschluss-Zertifikate – und gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Nicht zuletzt, da psm bereits die Absicht geäußert hat, die Nachwuchskräfte in Festanstellung zu übernehmen.

Erste Praxiserfahrung konnten bereits zwölf Teilnehmer der Umschulung sammeln: Sie absolvierten eine Testbesteigung einer Windenergieanlage, Schulungen zu Arbeitsschutz und -sicherheit sowie ein fünfwöchiges Praktikum bei Unternehmen der Branche. Um die Umschulung möglichst praxisnah anbieten zu können, errichtet psm auf dem Gelände der Kraftwerksschule eigens eine Trainingsanlage – mit 15 Meter hohem Turm, voll funktionsfähiger Gondel, Teilumrichter, Trafohaus und Netzanschluss.