Berlin, den 19. Januar 2018: Der von der REZ entwickelte Anrainertarif stand im Mittelpunkt eines Berichts der Märkischen Oderzeitung vom 17. Januar 2018. Mit ihm können Bürger in der Gemeinde Jacobsdorf ihre Stromkosten jährlich um bis zu 180 Euro senken.

Wie die MOZ berichtet, haben bereits 30 Haushalte der Gemeinde die Chance ergriffen und sich für den Anrainertarif entschieden. Sie profitieren von den Windparks des REZ-Kunden MLK in ihrer Nachbarschaft. Denn sie werden mit umweltfreundlichem Ökostrom versorgt – die MLK-Windparks verringern ihre Stromkosten um 120 Jahr pro Jahr. Geringverdiener unter einem Einkommen von 773 Euro, sozial schwache und kinderreiche Familien (ab 3 Kinder) erhalten sogar einen Pauschalzuschuss von 60 Euro im Jahr obendrauf. Das macht insgesamt 180 Euro pro Jahr. Hierfür hat die REZ eine Partnerschaft mit der Naturstrom-Tochter Grünstromwerk initiiert.

Die Zeitung berichtet weiter, dass sich die MLK auch an anderer Stelle in der Gemeinde engagiert: Sie gibt etwa finanzielle Unterstützung beim Straßenbau oder bei Sanierungsarbeiten öffentlicher Gebäude und spendet regelmäßig an Vereine, Kindergärten und soziale Projekte. Auch diese Maßnahmen finden unter konzeptioneller und organisatorischer Mithilfe der REZ statt.

Mit diesem Engagement konnte sich die MLK nicht nur als wichtiger Zahler von Gewerbesteuer, sondern auch als offener Förderer der Region profilieren.