Schweigegeld aus der Gießkanne?

Berlin, den 31. Januar 2020: Um den Widerstand gegen die Windkraft zu überwinden, bringt der SPD-Umweltpolitiker Matthias Miersch ein „Windbürgergeld“ in die Debatte. Windpark-Nachbarn sollen demnach finanziell entschädigt werden. Die Idee stößt allerdings auf zahlreiche Gegenstimmen, wie die Zeit am 2. und 3. Januar 2020 berichtet. Auch die REZ sieht ihre Akzeptanz-Maßnahmen klar im Vorteil. weiterlesen

Qualitätsmanagement bei der REZ: erneut erfolgreich nach ISO 9001 zertifiziert

Berlin, den 31. Januar 2020: Schon vor mehreren Jahren hat die REZ ein System zum Qualitätsmanagement im eigenen Hause etabliert. Im vergangenen November wurde die Zertifizierung erneut turnusmäßig durchgeprüft – mit dem Ergebnis, dass das Unternehmen weiterhin sämtliche hohen Anforderungen an geregelte Strukturen und Verfahren, die die ISO-Zertifizierung voraussetzen, erfüllt. Hohe Standards, vereinheitlichte und transparente weiterlesen

REZ-Kunde setzt Kita-Patenschaft mit Nikolaus-Geschenken fort

Berlin, den 18. Dezember 2019: Wie auch in den vergangenen Jahren hat der REZ-Kunde MLK die Kinder der Katzengruppe der Kita Kinderland in Prenzlau zum Nikolaus beschenkt. Die Kita-Patenschaft gehört zu den Aktivitäten des Unternehmens rund um die Anrainerbeteiligung und wurde von der REZ mit der MLK initiiert. Eine Präsenttüte und eine Schokoladen-Weihnachtsmann für jedes weiterlesen

REZ und Fridays

Fridays for Future haben enorme Wirkung gehabt, REZ verschenkt Dokumentation über die Fridays-Demos auf den Brandenburger Windenergietagen. Sie gehören wohl zu den wichtigsten Bewegungen der letzten Jahren mit einer Wirkung, die niemand vorhersehen konnte. Aus der isolierten Aktion einer jungen Frau aus Schweden ist binnen Jahresfrist eine weltweite Bewegung geworden, die energisch für eine effektive weiterlesen

REZ beteiligt sich am neuen BWE BetreiberBrief

Der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) bringt künftig ein neues Informationspapier speziell für Windpark-Betreiber heraus – den BWE BetreiberBrief. Die REZ unterstützt die Publikation mit der Schaltung dieser Anzeige.

Vorträge: Brandenburger Windenergietage 2019

Auch in diesem Jahr war die REZ wieder in Person von Geschäftsführer Prof. Dr. Walter Delabar als Referent vertreten. Dieses Mal hielt er gleich zwei Vorträge – zu den Themen Anrainerbeteilung und Umweltschutz und der Stromsteuer in der Praxis von Windparks.  

REZ-Notes #5: Schluss mit dem Dauerblinken

In der fünften Ausgabe der REZ-Notes gibt es wieder Aktuelles aus der Branche und von der REZ zu lesen: Unter anderem geht es um die Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung (BNK), darum, dass Naturschutz und Energiewende einher gehen und um Effizienzsteigerungen durch sogenannte Nabenanemometer und regelmäßige Rotorblattreinigungen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!</2>

Präsentationen: Einführung in die kaufmännische Betriebsführung von Windparks

Im Zuge eines BWE-Seminars hat sich REZ-Geschäftsführer Prof. Dr. Walter Delabar einmal mehr für die Fortbildung von Betriebsführern engagiert. Mitte Oktober zeigte er, wie sich ein Windpark steuern lässt – vor allem über die Liquiditätsplanung und -nachführung. Hier haben Sie einen Einblick in alle vier Teile der Präsentation:      

Flyer: Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung gemeinsam angehen

Mit einer Bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung (BNK) soll vor allem der Anrainerschutz weiter ausgebaut werden. Das ist eine gute Sache. Allerdings gilt es, bei der Umsetzung einige Hindernissen aus dem Weg zu räumen. Die REZ hat darum ein Lösungskonzept entwickelt: eine BNK-Betreibergesellschaft. Mehr dazu lesen Sie im folgenden Flyer.