Berlin, den 27. Juni 2019: Bereits 2015 hat der Windpark-Projektierer und REZ-Kunde MLK eine Patenschaft für die Katzengruppe der Kita Kinderland in Prenzlau übernommen. Vor kurzem hat es der Gruppe einen Zoobesuch ermöglicht. Einen Tag später wurde das Unternehmen vom Prenzlauer Bürgermeister für sein Engagement ausgezeichnet.

Sachspenden wie Spielzeug oder Computer, Führungen durch die Betriebsstätten des Unternehmen, Unterstützung bei Nikolaus- oder Osterfesten oder die Finanzierung der Milchversorgung für die gesamte Einrichtung – die Patenschaft der MLK für die Katzengruppe der Prenzlauer Kita Kinderland umfasst vielfältige Maßnahmen. Zuletzt realisierte das Unternehmen einen Zoobesuch:

Für die Kinder der Katzengruppe, die in diesem Jahr eingeschult werden, ging es am 12. Juni 2019 bei einem spannenden Ausflug in den Zoo Eberswalde. Die MLK hat die Busfahrt organisiert, den Eintritt übernommen und einen Bollerwagen gestellt. Außerdem gab es für jedes Kind Getränke, Süßes, ein Andenken vom Zoo und ein Buch über die Windenergie: „Benny Briese“.

Am darauffolgenden Tag veranstaltete die Kita ein großes Kinderfest. Neben Feuerwehr, Polizei und Politikern war auch die MLK eingeladen – und wurde von Bürgermeister Hendrik Sommer für die Unterstützung der Kindertagesstätte ausgezeichnet. Er überreichte der Unternehmensvertreterin Birgit Uhle Blumen und einen Bildband über die Geschichte Prenzlaus. Dabei betonte er die ausgesprochen angenehme und ergebnisorientierte Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Stadt. Hiermit sei die MLK ein Vorbild für andere Firmen und Institutionen in der Region.

Auch künftig will das Unternehmen die Patenschaft mit Leben füllen: Derzeit wird geprüft, ob es möglich ist, dass das Mittagessen für die Kinder nicht angeliefert, sondern vor Ort frisch gekocht werden kann. Die REZ hat die Kita-Patenschaft gemeinsam mit der MLK initiiert und begleitet die Aktivitäten.