Berlin, den 15. April 2021: Umfassende Testangebote, Minimierung persönlicher Kontakte, Homeoffice: Die REZ hat die Maßnahmen der Corona-Prophylaxe deutlich ausgeweitet. Die Handlungsfähigkeit im Dienste der REZ-Kunden und der Schutz der Kolleginnen und Kollegen sind die Ziele.

Um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich vor der Gefahr einer Corona-Infektion zu schützen, hat die REZ weitere Maßnahmen ergriffen. So wird, wo immer es geht, den Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice angeboten. Und für all diejenigen, deren Präsenz in der Firma unerlässlich ist, wird der Betrieb weitestgehend in Wechselschichten durchgeführt, um die Kontakte so gering wie möglich zu halten. Büros werden mit der geringstmöglichen Besetzung gefahren. Teambesprechungen werden als Videokonferenzen durchgeführt. Außerdem hat die REZ für alle Schreibtische Schutzwände angeschafft, mit denen die Ansteckungsgefahr weiter vermindert wird. Schließlich besteht in den Büros der REZ Maskenpflicht, außer am Arbeitsplatz selbst.

Selbstverständlich ist für die REZ zudem das Angebot an jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter, zweimal pro Woche einen kostenlosen Selbsttest durchzuführen. Die Durchführung und das Ergebnis des Tests werden von der REZ schriftlich bestätigt, was vor allem am Standort Berlin zudem die Möglichkeit eröffnet, in Geschäften Einkäufe zu tätigen, die nicht Gegenstände des täglichen Bedarfs anbieten.

Parallel zu diesen Maßnahmen treibt die REZ die Digitalisierung ihrer Vorgänge konsequent voran, was ebenfalls einen Beitrag zur Prävention leistet und zugleich die Weiterentwicklung der REZ-Potenziale ermöglicht.

Ziele der Maßnahmen sind der konsequente Schutz der Mitarbeiter/innen und die Erhaltung der Arbeitsfähigkeit der REZ im Dienste der Kunden. Außerdem will die REZ damit zugleich die Effizienz steigern, um den Zuwachs an Windparks und Umspannwerken bewältigen zu können. Unter Corona-Bedingungen ist dies mit besonders hohen organisatorischem Aufwand verbunden. Zudem hat die REZ in diesem Jahr neue Stellen ausgeschrieben.

______

Die Regenerative Energien Zernsee GmbH & Co. KG (REZ) arbeitet als technische und kaufmännischen Betriebsführung von Windparks. Die REZ übernimmt auf Wunsch zudem das komplette Sitemanagement und die wirtschaftliche Gesamtverantwortung für Windparks. Flexibilität und Kundenorientierung stehen für die REZ an erster Stelle: Leistungen können im Paket gebucht, einzeln angefordert oder modular zusammengestellt werden. Zurzeit werden Windparks in Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen-Anhalt betreut. Die REZ unterhält Büros in Berlin (Sitz der Gesellschaft) und in Nordrhein-Westfalen (Erkelenz).

 

Pressekontakt:

Regenerative Energien Zernsee GmbH & Co. KG
Prof. Dr. Walter Delabar
Bergstraße 1 (Aufgang D)
12169 Berlin
Tel.: 030/224 45 98-30
Fax: 030/224 45 98-31
E-Mail: