Berlin, den 23. Oktober 2018: Die Windenergiebranche trifft sich vom 6. bis zum 8. November 2018 wieder auf den Brandenburger Windenergietagen – die REZ ist mit drei Vorträgen und eigenem Messestand dabei.

Bereits zum 27. Mal lädt der Veranstalter Spreewind zum großen Brandenburger Netzwerktreffen – in diesem Jahr nach Linstow in Mecklenburg-Vorpommern. Unter dem Motto „Der Rummel geht weiter“ warten an drei Tagen wieder zahlreiche Vorträge und der fachliche Austausch auf die Besucher. Fast 1.800 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet. Darunter auch die REZ mit insgesamt 5 Kolleg/innen.

Aber das Unternehmen nimmt nicht nur teil – es teilt auch sein Know-how mit den Besuchern. Drei Vorträge gehen allein aufs Konto der REZ:

Am Mittwoch, den 7. November 2018 geht es um 11:30 Uhr unter dem Titel „Das Ende der Schluderei. Die Datenschutzgrundverordnung und ihre Auswirkungen für Betriebsführer“ um das Schreckgespenst DSGVO. Bangemachen gilt nicht, aber auch Kopf in den Sand stecken wäre falsch. Die REZ zeigt, was Betriebsführer tun müssen.

Am Donnerstag findet sich die REZ gleich doppelt unter den Referenten. Um 10 Uhr heißt es: „Nullsummenspiele. Neuordnung der Stromsteuer und die unergründlichen Wege der Hauptzollämter“. Die Stromsteuer hält viele Betreiber und Betriebsführer in Atem, schlicht weil weder die Hauptzollämter noch die Betreiber wissen, was sie tun müssen. Aber aufgepasst, es sind nicht nur Peanuts, die hier verhandelt werden.

Um 11:15 Uhr handelt der REZ-Vortrag von Bürgerbeteiligungen: „Zustimmung kaufen oder selbstverständliche Beteiligung? Die Widersprüche der Anrainerbeteiligungskonzepte“. Die REZ trägt bereits zum dritten Mal zum Thema vor. Tenor: Bürgerbeteiligung ist kein PR-Spiel, sondern setzt auf konkrete Maßnahmen vor Ort.

Bei der gleichzeitig stattfindenden kleinen Messe ist die REZ darüber hinaus mit einem neuen Messestand vertreten. Besucher können sich dort erneut über kleine, selbstgebackene Köstlichkeiten freuen. In diesem Jahr: Florentiner mit Mandeln und Honig.

Noch ein Hinweis: Das Programm der Windenergietage steht bislang lediglich vorläufig, Änderungen im zeitlichen Ablauf sind daher noch möglich. Das stets aktuelle Programm finden Sie unter: www.windenergietage.de.

______

Die Regenerative Energien Zernsee GmbH & Co. KG (REZ) arbeitet als technische und kaufmännischen Betriebsführung von Windparks. Die REZ übernimmt auf Wunsch zudem das komplette Sitemanagement und die wirtschaftliche Gesamtverantwortung für Windparks. Flexibilität und Kundenorientierung stehen für die REZ an erster Stelle: Leistungen können im Paket gebucht, einzeln angefordert oder modular zusammengestellt werden. Zurzeit werden Windparks in Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen-Anhalt betreut. Die REZ unterhält Büros in Berlin (Sitz der Gesellschaft) und in Nordrhein-Westfalen (Erkelenz).

Pressekontakt:

Regenerative Energien Zernsee GmbH & Co. KG
Prof. Dr. Walter Delabar
Bergstraße 1 (Aufgang D)
12169 Berlin
Tel.: 030/224 45 98-30
Fax: 030/224 45 98-31
E-Mail: